Das war die CMC Hamburg Oktober 2016

Etwas verspätet kommt nun der Bricht zu der zweiten Comic- und Mangaconvention Hamburg am 22. Oktober.

Es ist ja die zweite Convention an der ich jemals teilgenommen habe. Die erste war die CMC Hamburg im März diesen Jahres. Es gab Dinge die besser liefen, Dinge die schlechter liefen aber im Großen und Ganzem war es mal wieder eine geile Erfahrung einen Stand auf einer Messe zu haben.

Mal wieder habe ich Bananepic von Orkig im Schlepptau gehabt. Diesmal mussten wir aber nicht schon um 6 Uhr aufstehen, weil ich aus meinen vergangenen Fehlern gelernt habe, dass man mit einem kleinen Stand nicht bereits um 8 da sein muss, weil man sonst nur awkward in der Gegend rumsitzt. Bevor es zum Bus ging, musste eine kleine Stärkung geholt werden: Kaffee und Muffins.

dsc_0384
Natürlich musste mein Hipster-Kaffeebecher mitkommen.

Das Aufbauen ging super schnell. Ich habe sogar neue Preisschilder gemacht und mein Schild für Con-Hon-Einträge ist diesmal größer ausgefallen, damit die Leute ja wissen, dass ich welche anbiete (ob es wirksam war, erzähle ich etwas später). Mein Sortiment ist so ziemlich gleich geblieben, weil ich noch Vieles übrig hatte. Natürlich würde ich am liebsten neue Sachen anbieten, aber was soll ich sonst mit den älteren Auflagen machen?

dsc_0387
Crazy faces are my specialty.

Und dann konnte es auch schon losgehen. Diesmal war ich in einem anderen Saal. Bin mir noch nicht sicher, ob es was Gutes oder was Schlechtes war. Einerseits war ich froh, dass es kein so großes Gedrängel gab, andererseits schienen aber auch weniger Leute vorbei zu kommen.

dsc_0398

Einen ganzen Con-Hon-Eintrag habe ich gemacht! Selbst letztes mal waren es zwei, obwohl ich nur so einen behinderten kleinen Zettel mit „Con-Hon-Einträge: 5,00€“ hatte. Woran liegt es wohl? Ich denke es wird die Mischung aus meiner Unbekanntheit und meinem Stil sein. Vielleicht spreche ich einfach nicht so viele Leute mit meinem Stil an.

Aber hey, ich konnte ganzen drei Leuten erklären, was Con-Hons überhaupt sind und ihnen die Augen für die wunderbare Welt der Comic- und Mangaconventions öffnen. Und ich hatte ein längeres Gespräch mit einem Opi, der anscheinend gegen seinen Willen auf die Con geschleppt wurde. Von seinem unhöflichen Kommentar „Hm, Manga, das ist ja so gar nicht meins.“ ließ ich mich nicht unterkriegen und habe versucht ihm zu erklären, dass sowohl Comics als auch Manga sehr vielfältig sind und auch als wertvolle Literatur gesehen werden. Und nein, nicht alle Manga sind übertrieben brutal und nur für Frauen (@__@ don’t even start me on this one). Warum geben sich die Leute das Recht zu einem Stand zu gehen und dem Zeichner zu sagen, dass ihre Kunst nicht so ihr Ding ist? Und ich war definitiv nicht die Einzige, der sowas passiert ist. Man geht doch auf keine Messe, wo die meisten Menschen ein gewisses Interesse teilen, und wirft ihnen ins Gesicht, dass es alles doof ist, was sie hier machen. Man sollte doch genug Anstand haben, um die Interessen, Hobbys und Jobs anderer zu respektieren, vor allem, wenn man keine Ahnung von der Szene hat.

Aber die meisten Leute auf der Con waren natürlich mega cool. So war Krio zum allerersten mal dabei und hat neben Postern noch ganz tolle Originalmotive im Angebot gehabt. Ich habe mir auch eins mitgenommen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ansonsten war meine Ausbeute eher klein. Ich habe mir aber Sticker von Ciura und Essi Dee gegönnt, weil ich sie so mega süß fand. Mein Zimmer hat ansonsten einfach GAR kein Platz mehr für Poster, Postkarten etc. T__T

Außerdem hatten wir die coole Erinys als Standnachbarin. Ihre Kunst ist wunderschön und ihre Witze genauso niveaulos wie unsere. Sie war mir auf Anhieb sympatisch XD.

Da Inktober noch am Laufen war, musste natürlich auch eine Zeichnung her. Ich habe spontan meinem Ninjabären gezeichnet, das Maskottchen, das ich für den J-Store entworfen habe.

14724557_567526450119793_4474089645975568606_n

Um 17 Uhr war dann die Con auch schon vorbei. Danach ging es zum Kumpiressen und später ließen wir mit Babanepic den Abend mit Rum-Cola und dem Kasabiankonzert auf DVD ausklingen. Ein gelungener Tag, würde ich sagen (wenn man meine Umsätze nicht betrachtet… diese bringen mich eher zu heulen… ich hab noch so viel Arbeit vor mir T___T).

dsc_0400

Dann wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag.

Cheers

Olschi

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen